Novel City Maps

Jan-Erik Stange hat sich die drei Berlinromane „Berlin Alexanderplatz“ von Alfred Döblin, „Jeder stirbt für sich allein“ von Hans Fallada und „Herr Lehmann“ von Sven Regener vorgeknöpft und dazu als Teil seines Dissertationsprojekts „Novel City Maps“ erschaffen. Ein meiner Meinung nach sehr spannendes Projekt, das ihr euch unter https://uclab.fh-potsdam.de/NCM/index_DE.html genauer anschauen könnt.

Im folgenden Video stellt er es vor, schaut doch mal rein.

Micky Maus Genial – in Kooperation mit Duden

Ganz großartig finde ich ja die Kooperation von „Micky Maus Genial“ und dem Duden, die zum Schulbeginn ein Heft über Sprache herausgebracht haben.

 

BESCHREIBUNG

 

Lesen. Lachen. Lernen.

 

Wissen spielerisch und dazu auch noch unterhaltsam vermitteln. Das neue Micky Maus Genial Magazin bringt den Schülerinnen und Schülern interessante Fakten und spannende Hintergrundinfos zu den unterschiedlichsten Themen auf eine ganz eigene Art näher. Die neuen regelmäßig erscheinenden Magazine richten sich vor allem an Kinder der Klassenstufen 3 und 4 und sind für den direkten Einsatz im Unterricht konzipiert: Dabei befasst sich jede Ausgabe der Micky Maus Genial-Reihe mit einem anderen lehrplanrelevanten Thema und bereitet dieses mit Hilfe der beliebten Charaktere aus Entenhausen unterhaltsam auf. Erklärungen, Kurzlexika, verrückte Fakten, passende Rätsel und Quiz-Seiten wecken bei den Kindern die Lust am Lesen und Lernen und vermitteln das gewählte Thema absolut altersgerecht.

 

In Ausgabe 03/2016 des Micky Maus Genial-Magazins dreht sich diesmal alles um das Thema: Grammatik. Micky Maus Genial erklärt, dass Sprache mehr ist, als nur die Aneinanderreihung von Wörtern. Außerdem wurde bei der Redaktion des Dudens nachgefragt, wann endlich ‚Entenhausen‘ darin zu finden sein wird. Und es gibt natürlich wieder witzige Comics, in denen mit wenig Worten viel erzählt wird.

Weitere Infos findet ihr beim Duden oder im Egmont-Online-Shop, wo das Heft auch für 3,50 € plus Versandkosten bestellt werden kann.

Im Heft

Produktinformationen:

48 Seiten

Softcover

Format (BxH): 20,8 x 27,8 cm

Erscheinungsdatum: 06.09.2016

Meine Belegexemplare von „Frostflamme“ sind da!

frostflamme

Und das Buch ist wirklich schön geworden!🙂 Jetzt bin ich mal gespannt, wie es bei den Lesern ankommt und wann es weitergeht …

Ab dem 4.Oktober ist der Roman als Taschenbuch und E-Book im Handel erhältlich, und weitere Infos dazu findet ihr bei Droemer Knaur und Amazon.

Außerdem wird es zum Erscheinungstermin auch eine Verlosung hier auf dem Blog geben, also schaut mal wieder vorbei.

Frostflamme

9783426519202

Die Chroniken der Sphaera

Ein eindringliches High-Fantasy-Epos voller Magie und Abenteuer

An einem eisigen Morgen ziehen zwei Fischer einen schwerverletzten Mann aus dem Golf von Nahl. Noth, wie sie den Fremden nennen, leidet unter Erinnerungs-Verlust und weiß nicht, wer er ist.
Winter ist eine junge Frau aus dem Volk der Tiellan, das gerade erst Jahrhunderten der Unterdrückung entkommen ist. Sie verliebt sich in den Fremden, aber auch sie verbirgt ein Geheimnis: Die Droge Frostflamme verleiht ihr magische Macht, die Magie zerstört sie langsam aber auch.
Als die beiden am Tag ihrer Hochzeit von einem Dutzend Bewaffneter angegriffen werden, die die Tiellan töten und Noth entführen wollen, wird klar, dass er sich den Dämonen seiner Vergangenheit stellen muss – denn wenn er nicht herausfindet, wer er in Wirklichkeit ist, kann es für ihn keine Zukunft geben …

Der Autor

Christopher B. Husberg

Portrait von Christopher B. HusbergChristopher B. Husberg lebt in Utah und verbringt seine Zeit lesend, schreibend, spielend und wandernd und am liebsten mit seiner Familie. Wäre er…

Überleben als Übersetzer

Jetzt kann ich es ja verraten: Es wird eine Neuauflage des Buches „Überleben als Übersetzer“ von Miriam Neidhardt geben (mehr Infos dazu in ihrem Blog http://www.überleben-als-übersetzer.de), und ich bin als Co-Autorin dabei und schreibe ein Kapitel über Spieleübersetzungen, wie man an Kunden kommt, welche Software man für diese Tätigkeit benötigt und welche Besonderheiten es zu beachten gibt.

Den ganzen Eintrag über mich als zweite Co-Autorin findet ihr hier: http://www.überleben-als-übersetzer.de/2016/09/co-autorin-nr-2-kerstin-fricke/

Frusttage

Manchmal sitzt man an einem Text, bei dem es irgendwie nicht so richtig flutschen will – sei es, weil einem das Original nicht liegt, weil man übermüdet oder überabeitet ist oder weil die Metaphorik nicht zu passen scheint und schwer zu übertragen ist (gelegentlich kommt da auch mehreres zusammen). Dann quält man sich, kämpft und zweifelt an sich und seinen Fähigkeiten …

Für solche Tage liegt in den Tiefen meines Schranks auch das passende T-Shirt:

025.JPG

Und generell helfen sowieso immer Kaffee und Schokolade.😉

Rezension: »Die Begabte« von Trudi Canavan

Die Magie der tausend Welten von Trudi Canavan

Die Magie der tausend Welten von Trudi Canavan

Nachdem ich vor Jahren die erste Trilogie von Trudi Canavan »Die Gilde der Schwarzen Magier« über die Geschichte von Sonea gelesen und die äußerst sympathische Autorin auch mal bei einer Lesung hier in Berlin erlebt habe, hatte ich doch irgendwie keine Lust, auch noch die anschließende »Sonea«-Trilogie zu lesen.

Aber nun hat die Autorin mit »Die Magie der tausend Welten« eine neue Reihe begonnen, die sich um den jungen Studenten Tyen dreht, der bei archäolgischen Auisgrabungen in einem Grab  ein faszinierendes magisches Buch entdeckt. Darin ist das Bewusstsein einer Frau gefangen, die vor vielen Jahren einmal Buchbinderin war und sich den Zorn eines mächtigen Magiers zugezogen hatte. Und nicht nur das, »Mein Einband und meine Seiten sind meine Haut. Meine Bindung ist mein Haar, zusammengedreht und mit Nadeln aus meinen Knochen und Leim von meinen Sehnen genäht«, teilt sie ihm mit.

Tyen ist natürlich sofort fasziniert von dem geheimnisvollen »Geist«, und er nimmt das Buch mit und verschweigt den Fund nach einer abenteuerlichen Flucht aus dem Ausgrabungsgebiet sogar seinem Professor und seinen Kommilitonen.

Ich will jetzt gar nicht mehr so viel zu der Geschichte sagen, die sich anfangs um Tyen dreht, später aber auch noch mit der Färberstochter Rielle beschäftigt, die eine ganz besondere Gabe hat und die Schwärze sehen kann, die nach dem Einsatz von Magie zurückbleibt.

Der junge Archäologe Tyen entdeckt ein magisches Buch, in dem seit vielen Jahrhunderten das Bewusstsein einer Frau gefangen ist: Pergama war einst eine talentierte Buchbinderin, bis ein mächtiger Magier sie mit einem Zauber belegte und dazu verfluchte, für alle Zeit das Wissen der Welt in sich aufzunehmen. Und so weiß Pergama, dass Tyens Heimat und allen, die ihm am Herzen liegen, eine schreckliche Katastrophe droht. Allerdings kann sie Tyen nur helfen, wenn es ihm gelingt, den Fluch des Buches zu brechen. Und tatsächlich hat Tyen keinen dringlicheren Wunsch, als Pergama zu befreien – der längst seine Liebe gehört.

Der Auftakt zur neuen Fantasy-Trilogie …

Webseite der Autorin www.trudicanavan.com

Übersicht über Trudi Canavan und ihre Bücher bei Blanvalet und Penhaligon Zum Special

Die Autorin auf twitter.com

Website zu den Büchern von Trudi Canavan [engl.] www.trudicanavan.net

„Canavan versteht es meisterhaft, Spannung zu erzeugen […] wie in […] ‚Sonea‘ gelingt es ihr in ‚Die Magie der tausend Welten‘, ausgefeilte, lebendige Charaktere zu erschaffen und eine […] fantasievolle Geschichte […] zu erzählen.“

Hamburger Morgenpost (18.12.2014)

Die ganze Geschichte ist, wie die bisherigen Bücher von Trudi Canavan, die ich gelesen habe, nett geschrieben, und man möchte nach Abschluss des Buches wissen, wie es denn mit den Protagonisten weitergeht, allerdings ist diese vom Steampunk angehauchte Welt nur bedingt etwas für Freunde der High Fantasy. Meiner Ansicht nach hätte man im Lektorat auch gut ein wenig den Rotstift ansetzen können, da die Story oftmals recht langatmig ist und auf den sechshundertzeiundsiebzig Seiten doch nicht immer zu fesseln weiß. Ich habe beim Lesen immer wieder längere Pausen eingelegt und ein anderes Buch dazwischengeschoben, wollte aber dann doch immer wieder wissen, wie es weitergeht, und ich habe mir den nächsten Band trotz allem auf die Leseliste gesetzt.

Fazit: 3 von 5 Pergamas mit viel Luft nach oben

Weitere Infos auf der Seite von Penhaligon: http://www.randomhouse.de/Buch/Die-Magie-der-tausend-Welten.-Die-Begabte/Trudi-Canavan/Penhaligon/e390112.rhd#biblios

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Michaela Link
Originaltitel: Millenium’s Rule 01: Thief’s Magic
Originalverlag: Orbit, London 2014

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 672 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-7645-3105-8

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penhaligon

Erschienen: 10.11.2014

Vielen Dank an Random House für das Rezensionsexemplar!

Julie Ann Walker: „Black Knights Inc. – Wilde Sehnsucht“

Der fünfte Band der „Black Knights“-Reihe von Julie Ann Walker ist am 1. September auf Deutsch erschienen. In „Wilde Sehnsucht“ steht natürlich erneut ein Mitglied der Black Knights Inc. im Mittelpunkt, und „Wild“ Bill Reichert haben wir schon in einigen früheren Bänden kennengelernt …

bk5

Neues von den Black Knights Inc.! „Wild“ Bill Reichert weiß, wie man mit hochexplosivem Material umgehen muss. Der ehemalige Navy SEAL kann praktisch mit geschlossenen Augen eine Bombe entschärfen. Aber gegen die Explosion der Gefühle, die seine ehemalige Freundin Eve Eden in ihm auslöst, war er nicht gewappnet. Die junge Frau braucht Bills Hilfe: Jemand hat es auf sie abgesehen, und die Polizei von Chicago glaubt Eve nicht. Ihre einzige Chance sind die Black Knights …

Weitere Infos bei Bastei Lübbe oder Amazon.